Quartalszahlen
Alcoa steigert Umsatz überraschend deutlich

Alcoa-Chef Klaus Kleinfeld blickt optimistisch in die Zukunft. Zwar ist der Nettogewinn des US-Aluminiumherstellers im Vergleich zum Vorjahr gesunken. Der Umsatz hat sich jedoch deutlich verbessert. Das Alcoa-Papier legte im nachbörslichen Handel zu.
  • 0

HB NEW YORK. Klaus Kleinfeld verbreitet Zuversicht. Die Märkte weltweit hätten an Stärke gewonnen, teilte der ehemalige Siemens-Chef bei der Veröffentlichung der Zahlen für das dritte Quartal mit. Alcoa leitet damit den Auftakt der neuen US-Bilanzsaison ein. Die Werte gelten als Leitwert für die Gesamtentwicklung.

Für das dritte Quartal wies der Konzern einen Nettogewinn von 61 Millionen Dollar nach 77 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum aus. Das entspricht einem Rückgang von rund 21 Prozent. Kleinfeld begründete dies mit einem Fall der Aluminiumpreise und dem schwächeren Dollar. Der Umsatz stieg dagegen um 15 Prozent auf 5,3 Milliarden Dollar. Dies habe vor allem an gut laufenden Geschäften im Luftfahrt- und Bausektor gelegen.

Alcoa hat auch die Vorhersage für den weltweiten Aluminium-Verbrauch angehoben. Der Konzern geht davon aus, dass der Verbrauch um 13 Prozent steigen wird. Im Juli war der größte Aluminiumhersteller des Landes noch von 12 Prozent ausgegangen. „In Ländern wie China, Brasilien, Indien und Russland steigen immer mehr Menschen in die Mittelklasse auf, was die Nachfrage im Baugewerbe, im Transport und bei Verpackungen steigen lässt“, sagte Kleinfeld.

An der Wall Street wurde diese Einschätzung freudig aufgenommen: Die Alcoa-Aktie legte nachbörslich drei Prozent zu.

Kommentare zu " Quartalszahlen: Alcoa steigert Umsatz überraschend deutlich"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%