Quartalszahlen
Amgen macht sich selbst Mut

Über den Erwartungen: Der weltweit größte Biotechkonzern Amgen hat seinen Gewinn im zweiten Quartal deutlich gesteigert. Analysten hatten lediglich mit einem leichten Plus gerechnet. Nach den überraschend guten Zahlen hob das US-Unternehmen seine Gewinnprognose für das Gesamtjahr an.

HB THOUSAND OAKS. Der weltgrößte Biotechkonzern Amgen hat sich nach einem überraschend positiv verlaufenen zweiten Quartal optimistisch über den weiteren Jahresverlauf geäußert. Die Gewinnprognose hob das US-Unternehmen am Montag von bisher 4,55 bis 4,75 Dollar je Aktie auf 4,80 bis 4,95 Dollar an. Der Umsatz bewege sich in Richtung oberes Ende der unternehmenseigenen Prognose von 14,4 bis 14,8 Mrd.  Dollar, hieß es.

Im zweiten Quartal hatte Amgen den bereinigten Gewinn je Aktie um 13 Prozent auf 1,29 Dollar gesteigert. Analysten hatten hingegen nur ein leichtes Plus von 1,14 (2. Quartal 2008) auf 1,16 Dollar erwartet. Der Umsatz sank leicht um ein Prozent auf 3,713 Mrd. Dollar. Auch hier waren die Experten mit 3,58 Mrd. Dollar pessimistischer. In einer ersten nachbörslichen Reaktion sprangen Amgen-Titel um mehr als 3,5 Prozent nach oben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%