Quartalszahlen
Centrotec schluckt an Zukäufen

Wegen steigender Rohstoffkosten und hoher Kosten für die Integration von Zukäufen wird Centrotec weniger verdienen als im Vorjahr. Der Umsatz des Lüftungstechnik- und Solaranbieters wird aber Prognosen des Unternehmens zufolge gleichzeitig steigen.

HB FRANKFURT. Für das Gesamtjahr erwarte das Unternehmen nun einen Umsatz von mindestens 410 Mill. Euro, teilte Centrotec am Mittwoch mit. Bislang lautete die Prognose auf mindestens 330 Mill. Euro. Das Unternehmen begründete die Anhebung mit der Erwartung eines sehr starken vierten Quartals im Segment Solarsysteme. Zusätzliches Wachstum erwartet das Unternehmen von dem Anfang Oktober einbezogenen Heiztechnikhersteller Wolf. Beim Betriebsergebnis (Ebit) rechnet die Gesellschaft aus Brilon im Sauerland nun nur noch mit 24 bis 26 Mill. Euro nach bislang 32 bis 36 Mill. Euro. Ein Sprecher sagte, neben steigenden Rohstoffpreisen in der Solarsparte und höher als erwartet ausfallenden Kosten für die Einbindung von Zukäufen schmälere auch die Entwicklung neuer Produkte die Gewinne. Die Investoren straften Centrotec für die gesenkte Gewinnprognose ab. Die Aktie verlor zu Handelsbeginn 5,2 Prozent.

Im dritten Quartal erlöste das im Kleinwerte-Index SDax notierte Unternehmen 89,4 Mill. Euro nach 34,4 Mill. Euro im Vorjahresquartal. Nach neun Monaten stieg das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) auf 14,8 (Vorjahr 13,2) Mill. Euro. Nach dem ersten beiden Quartalen hatte ein Betriebsergebnis von 8,0 Mill. Euro zu Buche gestanden. Nach der Integration von Wolf erwartet Centrotec im kommenden Jahr ein zweistelliges organisches Wachstum. Der Umsatz soll im kommenden Jahr die Schwelle von 600 Mill. Euro überschreiten.

Centrotec bietet Energie sparende Heiz- und Lüftungssysteme, Centrosolar Solarmodule und Solaranlagen für Privathäuser und Gewerbeimmobilien an. Die Solartechniksparte hatte Centrotec in diesem Jahr unter anderem mit der Übernahme der Paderborner Solarfirma Biohaus gestärkt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%