Quartalszahlen
Clariant schreibt tiefrote Zahlen

Der Schweizer Spezialchemiekonzern ist im Schlussquartal 2008 aufgrund des Nachfrageeinbruchs in der Automobil- und Bauindustrie tief in die Verlustzone gerutscht. Clariant will Cashflow generieren, um genug finanziellen Spielraum für eine Restrukturierung zu haben.

HB MUTTENZ. Der Fehlbetrag habe von Oktober bis Dezember 207 Millionen Schweizer Franken (139,5 Millionen Euro) betragen, teilte der BASF-Konkurrent am Dienstag bei Vorlage der Gesamtjahreszahlen in Muttenz mit. Im Vorjahreszeitraum hatte Clariant einen Fehlbetrag von 17 Millionen Franken ausgewiesen. Der Umsatz ging in den drei Monaten um neun Prozent auf 1,744 Milliarden Franken zurück.

Der Schweizer Konzern kurzfristig von keinem Ende der Talfahrt der Weltwirtschaft aus. Es sei jedoch zu erwarten, dass sich die Marktsegmente bei Clariant - wie bereits im vergangenen Jahr - unterschiedlich entwickeln werden. Denn manche Unternehmensbereiche seien weniger vom Konjunkturzyklus abhängig als andere, hieß es. Aufgrund des wirtschaftlichen Umfeldes will Clariant "einige Maßnahmen" beschleunigen. Im Fokus stünde dabei die Generierung von Cashflow, um genug finanziellen Spielraum für eine Restrukturierung zu haben. Bereits Ende Januar hatte Clariant einen weiteren Abbau von 1 000 Arbeitsstellen angekündigt.

Im Gesamtjahr 2008 ging der Umsatz um fünf Prozent auf 8,071 Milliarden Franken zurück. In lokalen Währungen war dies ein Plus von einem Prozent. Vor Einmaleffekten sank der operative Gewinn (Ebit) auf 530 (Vorjahr: 539) Millionen Franken. Unter dem Strich schrieb Clariant einen Verlust von 37 Millionen Franken nach einem Gewinn von fünf Millionen Franken im Vorjahr. Das Unternehmen hatte bereits Ende Januar Eckdaten zum Gesamtjahr vorgelegt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%