Quartalszahlen
Finanzierungskosten drücken Techem in die Verlustzone

Der Energiedienstleister Techem ist in den ersten neun Monaten seines Geschäftsjahres 2008/2009 wegen der Finanzkrise in die roten Zahlen gerutscht. Hohe Finanzierungskosten hätten zu einem Verlust von 1,3 Millionen Euro geführt.

HB FRANKFURT. Das teilte das auf das Erfassen und Ablesen von Energie- und Wasserverbrauch in Wohnimmobilen spezialisierte Unternehmen am Donnerstag mit. Im Vorjahreszeitraum hatte Techem noch einen Gewinn von 15,9 Millionen Euro erzielt. Für Zinsen musste Techem im Zeitraum März bis Dezember 2008 allein rund 26 Millionen Euro aufwenden, hinzu kamen Wertverluste aus Zinssicherungsinstrumenten von rund 28 Millionen Euro.

Operativ lag das in Eschborn bei Frankfurt ansässige Unternehmen weiter auf Wachstumskurs: Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) stieg um knapp 39 Prozent auf 54,8 Millionen Euro. Der Umsatz legte um 7,5 Prozent auf 437,5 Millionen Euro zu. Für das laufende Geschäftsjahr (zum 31. März) erwartet Techem Wachstum beim Umsatz und Ebit vor Sondereffekten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%