Quartalszahlen
Gerresheimer steigert Gewinn

Gerresheimer, einer der weltweit führenden Zulieferer der Pharma- und Healthcare-Industrie, hat das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2011 mit einem Gewinn beendet. Der Umsatz des Unternehmens soll weiter steigen.
  • 0

DüsseldorfDer Hersteller von Spezialverpackungen und Medizintechnik Gerresheimer hat im zweiten Quartal trotz Sonderlasten Umsatz und Gewinn gesteigert. Der Überschuss sei im zweiten Quartal 2010/11(Ende Mai) im
Vergleich zum Vorjahr um 18,8 Prozent auf 13,3 Millionen Euro geklettert, teilte das MDax-Unternehmen am Mittwoch in Düsseldorf mit. Der Umsatz legte auch Dank eines Zukaufs in Brasilien um 5,9 Prozent auf 284,5 Millionen Euro zu. Für das laufende Geschäftsjahr zeigte sich Gerresheimer weiter zuversichtlich. Die Prognosen wurden bestätigt. Der Umsatz dürfte bei konstanten Wechselkursen um sechs bis sieben Prozent wachsen.

Das bereinigte operative Ergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) blieb im zweiten Quartal mit 56,3 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahreswert stabil. Das Geschäft mit Behälterglas und Kunststoffsystemen hätte sehr gut abgeschnitten, hieß es. Damit übertraf das Unternehmen wie auch beim Gewinn und Umsatz die Prognosen der neun von der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX befragten Experten. Die bereinigte EBITDA-Marge lag mit 19,8 Prozent in etwa auf dem bestätigten Zielwert für das Gesamtjahr von rund 20 Prozent. Im zweiten Quartal des Vorjahres hatte das Unternehmen noch eine bereinigte EBITDA-Marge von 20,9 Prozent gemeldet.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Quartalszahlen: Gerresheimer steigert Gewinn"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%