Quartalszahlen
Gewinn bei Milka-Hersteller Mondelez bricht ein

Seit der Aufspaltung des Konzerns ist es der Kraft-Nachfolgefirma Mondelez schlecht ergangen. Nicht nur der Umbau war teuer, auch einige geschäftliche „Fehltritte“ sorgten für Einbußen.
  • 0

DeerfieldDie ersten Geschäftszahlen nach der Loslösung vom nordamerikanischen Lebensmittelgeschäft sehen für die Kraft-Nachfolgefirma Mondelez International trübe aus. Wegen Umbaukosten sowie geschäftlichen „Fehltritten“, wie es Konzernchefin Irene Rosenfeld am Mittwoch nannte, brach der Gewinn des Milka- und Philadelphia-Herstellers im dritten Quartal um 29 Prozent auf unterm Strich 652 Millionen Dollar (511 Mio Euro) ein.

Der Umsatz fiel wegen ungünstiger Wechselkurse im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um zwei Prozent auf 12,9 Milliarden Dollar. Die Aktie büßte nachbörslich leicht an Wert ein.

In Mondelez war das Snack- und Süßwarengeschäft der alten Kraft Foods aufgegangen. Zudem ist hier das Lebensmittel-Geschäft außerhalb Nordamerikas angesiedelt. Innerhalb Nordamerikas kommen Wurstwaren oder Kaffee nun von der neu formierten Kraft Foods Group. Der Lebensmittel-Multi hatte sich Anfang Oktober aufgespalten.

 
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Quartalszahlen: Gewinn bei Milka-Hersteller Mondelez bricht ein"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%