Quartalszahlen
MAN fährt vor

Der Münchner Maschinen- und Nutzfahrzeug-Bauer MAN hat im ersten Quartal das operative Ergebnis um 67 Prozent auf 105 Mill. Euro gesteigert und lag damit ganz leicht über den Analystenerwartungen.

HB MÜNCHEN. Wie der Konzern am Dienstag mitteilte, stieg der Auftragseingang dank zweier Großaufträge um 48 % auf einen Rekordwert von 5,4 Mrd. Euro. Doch auch ohne die Aufträge - davon einer des britischen Verteidigungsministeriums über 5200 LKW - habe der Ordereingang um neun Prozent auf 3,5 Mrd. Euro zugenommen.

Mit 3,2 Mrd. Euro setzte MAN elf Prozent mehr um als noch ein Jahr zuvor. Analysten hatten im Schnitt bei einem Umsatz von 3,192 Mrd. Euro ein operatives Ergebnis von 103 Mrd. Euro erwartet. Die Prognose für das Gesamtjahr, wonach der Umsatz um fünf Prozent steigen soll, bestätigte der Konzern. Das operative Ergebnis solle deutlich überproportional zum Umsatz wachsen.

Das Sorgenkind von MAN, die Druckmaschinensparte, schrieb wie erwartet im ersten Quartal mit 16 Mill Euro einen operativen Verlust, der sich im Vergleich zum Vorjahresquartal nicht veränderte. Im Gesamtjahr soll die Sparte aber ein positives Ergebnis im mittleren zweistelligen Millionenbereich schaffen.

MAN-Chef Hakan Samuelsson zeigte sich mit dem Start in das Geschäftsjahr zufrieden. „Die erreichten Werte sind eine gute Ausgangsbasis für die deutlichen Verbesserungen, die wir 2005 erreichen wollen“, sagte er. An den Schwachpunkten der Gruppe - vor allem bei Bogendruckmaschinen - werde konsequent gearbeitet.

MAN will sich von einigen Randaktivitäten wie MAN Technologie, Schwäbische Hüttenwerke, MAN Wolffkran trennen. MAN Logistic wurde bereits verkaufte. Deshalb unterscheidet MAN seit dem 1. Januar zwischen fortgeführten Aktivitäten und aufgegeben Geschäftsbereichen. Letztere finden nur noch im Ergebnis nach Steuern und im Ergebnis je Aktie Berücksichtigung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%