Quartalszahlen
Michelin fährt deutliches Umsatzplus ein

Der Reifenhersteller Michelin darf sich über deutlich gestiegenen Absatz im ersten Quartal freuen. Anlass zu weiterem Optimismus geben aber nicht die europäischen Automobil-Zahlen, sondern Spezialanfertigungen.
  • 0

ParisPreisanhebungen und eine starke Nachfrage nach Spezialreifen kurbeln die Geschäfte von Michelin an. Im ersten Quartal legte der Umsatz um 5,1 Prozent zu auf 5,3 Milliarden Euro, wie der nach der japanischen Bridgestone zweitgrößte Reifenhersteller der Welt am Montagabend mitteilte.

Besonders kräftig legte der Absatz mit Spezialreifen etwa für Flugzeuge und Landwirtschaftsmaschinen zu. Der Konzern konnte damit unter anderem schwächere Verkäufe im krisengeplagten Europa ausgleichen. Der Konkurrent der deutschen Continental bekräftigte seine Geschäftsziele für das laufende Jahr. Demnach soll der Absatz stabil bleiben und das operative Ergebnis deutlich gesteigert werden.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Quartalszahlen: Michelin fährt deutliches Umsatzplus ein"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%