Quartalszahlen
Murdochs News Corp verliert weniger als gedacht

Der von Rupert Murdoch kontrollierte australische Medienkonzern News Corp. hat mit seinem moderaten Gewinrückgang im ersten Geschäftsquartal (per 30. September) die Experten positiv überrascht.

HB NEW YORK. Vor Sonderposten sei der Gewinn je Aktie (EPS) von 21 US-Cent im Vorjahreszeitraum auf 18 Cent gesunken, teilte das Unternehmen am Donnerstag nach Börsenschluss in New York mit. Von Thomson First Call befragte Analysten hatten mit einem Rückgang auf 16 Cent gerechnet.

Nach Sonderposten geriet der Konzern mit einem Minus von 13 Cent je Aktie in die Verlustzone. Der Umsatz kletterte um zehn Prozent auf 5,7 Mrd. Dollar. Experten hatten mit 5,62 Mrd. Dollar gerechnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%