Quartalszahlen
Northrop verdient unerwartet gut

Im vierten Quartal des vergangenen Jahres hat der US-Rüstungskonzern Northrop Grumman einen unerwartet hohen Gewinn erwirtschaftet.

HB NEW YORK. Der Ertrag habe bei 331 Mill. Dollar oder 92 Cent je Aktie gelegen, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Befragte Analysten hatten mit 84 Cent je Anteilsschein gerechnet. Im Vorjahreszeitraum war das Unternehmen auf einen Gewinn von 272 Mill. Dollar oder 74 Cent je Aktie gekommen. Der Umsatz sei in dem Vierteljahr leicht auf 7,9 Mrd. Dollar gestiegen. Er entsprach damit etwa den Markterwartungen von 7,88 Mrd. Dollar.

Den Angaben zufolge konnte das Unternehmen mit dem Geschäftsbereich Electronics Systems die Umsatzeinbußen im Bereich Schiffbau kompensieren, der vor allem unter den Folgen des Hurrikans „Katrina“ im Herbst 2005 litt.

Northrop - das zweitgrößte Rüstungsunternehmen nach Lockheed Martin Corp. - ist vor allem für den B-2 Stealth-Bomber und das unbemannte Spionageflugzeug Global Hawk bekannt. Es baut zudem Zerstörer, Atom-U-Boote, Navigationssysteme und Raketen. Die Firma wendet sich derzeit mehr der Informationstechnologie zu, um drohende Ausgabenkürzungen im Verteidigungsministerium abzufangen.

Für das Jahr 2006 erwartet Northrop Grumman aus dem fortlaufenden Geschäft einen Gewinn zwischen 4,25 und 4,40 Dollar je Aktie. Der Jahresumsatz solle 31 Mrd. Dollar betragen. Damit liegt das Unternehmen bei den Gewinnerwartungen leicht über den Analystenschätzungen (4,25 Dollar je Aktie) und beim Umsatz knapp darunter (32,2 Mrd. Dollar).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%