Quartalszahlen
Philip Morris mit Gewinnsprung

Trotz zunehmender Rauchverbote haben die US-Tabakkonzerne Philip Morris International und Reynolds American ihre Gewinne deutlicher als erwartet gesteigert. Der "Marlboro"-Konzern Philip profitierte vor allem von guten Geschäften in Osteuropa und in Schwellenländern.

HB DÜSSELDORF. Der in diesem Jahr per Abspaltung vom US-Konzern Altria entstandene Tabakriese verdiente mit knapp 2,1 Mrd. Dollar gut 20 Prozent mehr als auf vergleichbarer Basis vor einem Jahr. Der Umsatz legte um 22 Prozent auf fast 17,4 Mrd. Dollar (13,5 Mrd Euro) zu, wie der Konzern am Mittwoch bekanntgab.

Altria hatte Ende März seine amerikanischen und internationalen Zigarettensparten aufgespalten. Das komplette Geschäft außerhalb der USA wird nun als Philip Morris International (PMI) mit Sitz im schweizerischen Lausanne geführt. Der neue Konzern soll so auch vor Unwägbarkeiten des US-Marktes wie Raucherklagen geschützt werden und ist selbst börsennotiert. Der weit kleinere US-Teil heißt weiter Altria und legt an diesem Donnerstag seine Zahlen vor.

Der Gewinn im dritten Quartal lag über den Erwartungen der Experten. In Westeuropa war das Geschäft allerdings zuletzt rückläufig. PMI hält an seiner zuletzt erhöhten Ergebnisprognose für das Gesamtjahr fest: Der Gewinn je Aktie soll zwischen 3,32 und 3,38 Dollar liegen und damit bis zu 21 Prozent ausfallen als 2007.

PMI sieht sich als weltweit führender Tabak-Konzern. Erst vor kurzem hatte der Tabakriese den kanadischen Hersteller Rothmans übernommen. Zu PMI gehören neben "Marlboro" auch Marken wie "L&M" und "Chesterfield".

Bei Reynolds ging zwar die Stückzahl der verkauften Zigaretten um 7,5 Prozent auf 23 Milliarden zurück und der Umsatz fiel um 1,1 Prozent auf 2,27 Milliarden Dollar. Unterm Strich erwirtschaftete das Unternehmen jedoch ohne Sonderposten einen Gewinn von 1,29 Dollar je Aktie.

Damit übertraf es die erwarteten 1,20 Dollar je Aktie deutlich. Im Gesamtjahr geht Reynolds nun von einem Gewinnanstieg im niedrigen einstelligen Prozentbereich aus. Bislang hat das Unternehmen mit einer Stagnation gerechnet. Gut laufen demnach rauchfreie Produkte, bei denen Reynolds seinen Marktanteil erneut vergrößern konnte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%