Quartalszahlen
Symrise schlägt Markterwartungen

Der Duft- und Aromenhersteller Symrise sorgt mit seinen Zahlen für eine positive Überraschung. Zudem gibt es einen Wechsel im Vorstand. Der bisherige Finanzvorstand geht. Wer der Nachfolger wird, wollte Symrise bislang noch nicht verraten.
  • 0

HB HOLZMINDEN. Der Duft- und Aromenhersteller Symrise hat im dritten Quartal mehr verdient als von Analysten erwartet. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) stieg binnen Jahresfrist um zwölf Prozent auf 72,2 Mio. Euro, wie das Unternehmen aus dem niedersächsischen Holzminden am Donnerstag mitteilte. Analysten hatten im Schnitt mit einem Ebitda von 65 Mio. Euro gerechnet. Symrise kam im Zeitraum Juli bis September auf einen bereinigten Überschuss von 39 Mio. Euro und setzte 352,4 Mio. Euro um, was währungsbereinigt einem Plus von 5,6 Prozent entspricht. Für das Gesamtjahr rechnet Vorstandschef Heinz-Jürgen Bertram mit einem Umsatzwachstum von zwei Prozent zu lokalen Währungen. Das Ebitda soll bereinigt auf Vorjahresniveau liegen.

Der Duft- und Geschmacksstoff-Spezialist Symrise besetzt zwei Vorstandspositionen neu. Finanzvorstand Dominique Yates scheide auf eigenen Wunsch zum 31. Dezember 2009 aus, teilte das im MDax notierte Unternehmen am Donnerstag in Holzminden mit. Sein Nachfolger sei bereits gefunden. Er sei derzeit in gleicher Funktion bei einem börsennotierten deutschen Unternehmen tätig. Seine Vorstellung erfolge kurzfristig zeitgleich mit der Bekanntgabe des Ausscheidens bei seinem jetzigen Arbeitgeber. Darüber hinaus sei Hans Holger Gliewe mit sofortiger Wirkung zum Vorstandsmitglied für den Geschäftsbereich Flavor & Nutrition berufen worden. Er folge in dieser Funktion auf Heinz-Jürgen Bertram, der seit 1. Juli Konzernchef ist und den Bereich gleichzeitig kommissarisch leitet.

Kommentare zu " Quartalszahlen: Symrise schlägt Markterwartungen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%