Quartalszahlen
TNT: „2009 wird ein sehr schwieriges Jahr“

Der niederländische Logistiker rechnet nach einem Umsatz- und Gewinnrückgang im vierten Quartal auch für 2009 mit rückläufigen Transportmengen. TNT machen auch Sonderbelastungen bei der Altersversorgung zu schaffen.

HB AMSTERDAM. "2009 wird voraussichtlich ein sehr schwieriges Jahr", sagte TNT-Chef Peter Bakker am Montag. Eine konkrete Prognose wollte er nicht abgeben. Allerdings rechnet das Management damit, dass die Volumina im Brief- und im Expressgeschäft zurückgehen. Bei der Altersversorgung erwartet das Management für 2009 im laufenden Jahr zudem eine 40 Millionen Euro schwere Sonderbelastung. Am Einsparziel von 400 Millionen Euro hält das Unternehmen fest.

Im Schlussquartal 2008 ging der Umsatz des Konzerns um 2,4 Prozent auf 2,9 Milliarden Euro zurück. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) sank um 36,8 Prozent auf 160 Millionen Euro. Der Überschuss nach Minderheitsanteilen Dritter brach um 60,1 Prozent auf 59 Millionen Euro ein. Währungseffekte und Sonderabschreibungen herausgerechnet, wäre der Überschuss um 17,2 Prozent auf 207 Millionen Euro zurückgegangen. Im Gesamtjahr kam TNT auf einen Umsatz von 11,15 Milliarden Euro (plus 1,2 Prozent). Der Überschuss brach um 43,6 Prozent auf 556 Millionen Euro ein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%