Quartalszahlen über Analystenerwartungen
Volvos Lastwagen laufen prächtig

Der schwedische Lastwagenhersteller Volvo hat das erste Quartal mit guten zahlen abgeschlossen. Besonders in Nordamerika stapelten sich die Bestellungen.

HB STOCKHOLM. In den drei Monaten betrug der Vorsteuergewinn 4,6 Milliarden schwedische Kronen (rund 500 Millionen Euro) nach drei Milliarden Kronen im Vorjahr. Das teilte der weltweit zweitgrößte Lkw-Hersteller am Montag mit. Experten hatten mit 3,7 Milliarden Kronen gerechnet. Der Umsatz erhöhte sich im Rahmen der Analystenerwartungen auf 52,3 Milliarden Kronen nach 45,8 Milliarden im Vorjahr.

„In Nordamerika ist die Nachfrage weiter gestiegen, die Bestellungen sind sowohl für Mack- als auch für Volvo-Lastwagen hoch“, erklärte Unternehmenschef Leif Johansson. Volvo rechnet weiterhin mit einem 15 bis 20-prozentigen Wachstum des Lastwagenmarktes in Nordamerika. Für Europa geht das Unternehmen, das Lastwagen der Marken Volvo, Mack und Renault verkauft, jedoch lediglich von einem Anstieg um bis zu fünf Prozent aus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%