Quartalszahlen
United Technologies bestätigt Ausblick

Eher unspektakulär fallen die Quartalszahlen von United Technologies aus: Wie erwartet fielen Gewinn und Umsatz. Und wie erwartet bestätigte der Mischkonzern seine Jahresprognose. Aber einen spannenden Zwischenton gab es dann doch.

HB HARTFORD. Der amerikanische Mischkonzern United Technologies (UTC) hat wegen der verhaltenen Nachfrage wie von Experten erwartet weniger umgesetzt und verdient als vor einem Jahr. United Technologies-Chef Louis Chenevert sagte am Dienstag in Hartford, dass sich in den meisten Sparten der Rückgang beim Auftragseingang stabilisiert habe.

Die Anfang März gekappte Prognose für das laufende Jahr bestätigte er. Demnach erwartet er 2009 einen Umsatzrückgang auf 55 (2008: 58,7) Mrd. Dollar. Beim Gewinn je Aktie rechnet er mit einem Minus um acht bis 18 Prozent auf 4,00 bis 4,50 Dollar.

In den drei Monaten bis Ende März sei der Überschuss um 28 Prozent auf 722 Mio. Dollar und der Umsatz um zwölf Prozent auf 12,25 Mrd. Dollar gesunken. Experten hatten mit einem Rückgang in dieser Größenordnung gerechnet. Das Unternehmen hatte Anfang März ankündigte, den Stellenabbau ausweiten zu müssen. In den nächsten beiden Jahren sollen rund 18 000 oder mehr als acht Prozent der Stellen weltweit gestrichen werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%