Quartalszahlen
Voestalpine entwickelt sich gut

Dank der anhaltenden guten Stahlkonjunktur hat der österreichische Stahlkonzern Voestalpine im ersten Quartal 2005/06 (zum 30. Juni) Umsatz und Ergebnis kräftig gesteigert.

HB WIEN. Im Gesamtjahr will man trotz weiterer Preiserhöhungen bei Rohstoffen an das Rekordbetriebsergebnis des Vorjahres heran kommen, sagte Voestalpine-Chef Wolfgang Eder am Freitag. „Das Problem ist, wir haben zusätzliche Rohstoffkosten von 170 Mill. €. Hätten wir die nicht, dann wären wir besser“, sagte Eder. „170 Mill. € müssen wir erst einmal verdienen“.

Eder will die heutige Aussage als graduell bessere Prognose verstanden wissen, weil man bislang von einem Betriebsergebnis (Ebit) von „über 500 Mill. €“ gesprochen habe. Voestalpine hat im ersten Quartal bei einem Konzernmsatz von 1668,5 (rev. 1347,4) Mill. € das Periodenergebnis - ohne die abgegebene Matzner, Anm. - auf 148,2 (rev. 53,2) Mill. € nahezu verdreifacht. Analysten hatten es im Durchschnitt mit 135,3 Mill. € erwartet.

Das Ergebnis sei durch eine „hervorragende Entwicklung“ in der Division Bahnsysteme, weitgehend stabile Verhältnisse auf hohem Niveau in den Divisionen Stahl und Profilform sowie einen deutlichen Aufwärtstrend in der Division motion begünstigt worden, heißt es in der Aussendung.

Eder rechnet mit Preiserhöhungen bei seinen Produkten in den nächsten Monaten, weil die Lager bei Kunden und Händlern über den Sommer deutlich geschrumpft sei. „Der Stahlpreis wird nicht weiter sinken“, sagte er im Hinblick auf Spot- bzw. Kurzfristverträge. Der Preis für eine Tonne Warmbreitbandstahl sei von 520 € im Vorjahr auf derzeit 330 bis 340 € gesunken. Voestalpine sei davon nur am Rande berührt, weil man nicht im unteren Segment, sondern im qualitativ hochwertigen Bereich angesiedelt sei, sagte Eder.

„Wir haben eine gute Verhandlungsposition für neue Verträge“, so der Voestalpine-Chef. Eine Reihe von Langfristverträgen mit Industriekunden vor allem in der Auto- und Haushaltsgerätebranche würden im Herbst neu verhandelt.

Seite 1:

Voestalpine entwickelt sich gut

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%