Quartalszahlen
Wacker Chemie greift nach der Milliardenmarke

Der Spezialchemiekonzern Wacker Chemie rechnet für 2007 mit einem deutlichen Sprung beim operativen Gewinn. Für das kommende Jahr zeigt sich das Unternehmen optimistisch, wagt aber noch keine Prognose.

HB MÜNCHEN. „Ich bin optimistisch, dass die Milliardenmarke beim Ebitda in greifbarer Nähe ist“, sagte Vorstandschef Peter-Alexander Wacker am Donnerstag in München. 2006 hatte Wacker Chemie ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) von 786 Mill. Euro erzielt.

Auch für 2008 sei er sehr optimistisch, sagte Wacker. Eine genaue Prognose will Wacker erst im Jahresverlauf abgeben.

Der Konzern hatte nach einem überraschend starken dritten Quartal seine Prognose für 2007 erhöht. Der Umsatz soll um 14 Prozent auf knapp 3,8 Mrd. Euro wachsen. Bei der operativen Umsatzrendite (Ebitda-Marge) kündigte Wacker einen Wert von rund 26 Prozent an; das entspräche einem Ebitda von rund 988 Mill. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%