Quartalszahlen
Watson überrascht mit kräftigem Gewinnplus

Absatzzuwächse bei Markenmedikamenten und Generika haben dem US-amerikanischen Arzneimittelhersteller zu einem Gewinnschub verholfen. Zudem stellte Watson Pharmaceuticals in Aussicht, die bisherigen Geschäftsziele für dieses Jahr deutlich zu übertreffen.

HB NEW YORK. Zudem stellte das Unternehmen am Donnerstag in Aussicht, die bisherigen Geschäftsziele für dieses Jahr möglicherweise deutlich zu übertreffen. Die Nachricht verhalf der Watson-Aktie in einem leicht festeren US-Börsenumfeld zu einem zwischenzeitlichen Kursplus von mehr als drei Prozent.

Watson habe im vierten Quartal einen Nettogewinn von 56,4 Millionen Dollar erzielt und damit einen Zuwachs von 47 Prozent binnen Jahresfrist, teilte das Unternehmen mit. Der Konzernumsatz nahm um drei Prozent auf 645,2 Millionen Dollar zu. Watson mit Sitz im kalifornischen Corona ist einer der größten Hersteller von Nachahmermedikamenten in den USA.

Für 2009 erwartet das Management, klar besser abzuschneiden als die bislang veröffentlichten Ziele, wenn sich das Geschäftsumfeld nicht grundsätzlich verändert. Dabei nimmt Watson an, für seine Kopie des Herzmittels Toprol XL von Astra Zeneca bald die Zulassung zu erhalten. Bisher geht das Management von einem Gewinn je Aktie von 2,18 bis 2,28 Dollar je Aktie aus. Der Umsatz soll um vier Prozent auf 2,65 Milliarden Dollar zulegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%