Quartalszahlen
Werkzeugmaschinenbau boomt

Der Auftragseingang stieg nach Angaben des Vereins Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken um 83 Prozent gegenüber dem Vorjahr. In- und Auslandsaufträge stiegen gleichermaßen.
  • 0

Der deutsche Werkzeugmaschinenbau spürt anders als der gesamte Maschinenbau noch kein Abflauen der Nachfrage. Im zweiten Quartal stieg der Auftragseingang nach Angaben des Vereins Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken um 83 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Kunden aus dem Inland bestellten 72 Prozent mehr, die Auslandsorders stiegen um 88 Prozent. Damit hat sich die Nachfrage im ersten Halbjahr mehr als verdoppelt. Die Sparten, die stark von der hohen Nachfrage der Autoindustrie profitieren, klagen über eingeschränkte Beschaffungsmöglichkeiten bei den Komponenten. Die Branche mit knapp 66.000 Beschäftigten erwartet für 2011 ein Umsatzplus von 30 Prozent.  

 

Kommentare zu " Quartalszahlen: Werkzeugmaschinenbau boomt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%