Rabatte beflügeln Neuzulassungen
Europäischer Automarkt entfesselt

Der Europäische Automarkt hat im September an Schwung gewonnen. Die Zahl der Neuanmeldungen stieg nach Angaben des Europäischen Herstellerverbandes ACEA im Vergleich zum Vorjahr an. Vor allem die Rabattangebote der Autohersteller haben die Verkaufszahlen von Pkw's in Westeuropa im September steigen lassen.

HB FRANKFURT. Trotz eines anhaltend schwachen Konjunkturumfelds sei die Zahl der Neuzulassungen in Westeuropa im September 2003 um 4,4 % auf rund 1,36 Mill. Pkw gestiegen, teilte die Europäische Vereinigung der Automobilhersteller (ACEA) am Dienstag mit. In den 15 EU-Staaten betrug das Plus 4,5 %. Von einer richtigen Erholung könne man aber dennoch nicht sprechen, sagten Analysten mit Blick auf die Preisschlacht der Konzerne bei weiter zaghafter Nachfrage.

Auch auf die anstehenden Zahlen zum dritten Quartal der Autohersteller werde der Anstieg der Neuzulassungen wenig positiven Einfluss haben. Seit Jahresbeginn blieben die Neuanmeldungen in Westeuropa mit rund elf Mill. Autos noch 1,5 % hinter dem Vorjahr zurück. Nur mit erheblichen Preisnachlässen schaffen es die Autohersteller derzeit, ihre Absatzzahlen stabil zu halten, was auf die Gewinne der Konzerne drückt. Zudem machen Kaufzurückhaltung sowie der starke Euro den Herstellern zu schaffen. An der Frankfurter Börse stiegen die Autoaktien in Reaktion auf die Zahlen und mit Unterstützung eines schwächeren Euro zeitweise deutlich an.

Das „ermutigende Ergebnis“ sei neben den Rabatten auch mit einem teils wiedererstarkten Verbrauchervertrauen in einigen Absatzmärkten zu erklären, teilte der ACEA mit. Auch dass der Monat in allen EU-Ländern außer Italien einen Arbeitstag mehr hatte als der Vorjahresmonat, habe sich positiv ausgewirkt. „September ist traditionell ein Monat, in dem Rabatte zum Ankurbeln des Geschäftes nach dem Sommerurlaub angeboten werden“, sagte ein ACEA-Sprecher. Es sei aber zu früh, sich einer tatsächlichen Erholung in der Branche gewiss zu sein. Im August hatten die Verkaufszahlen noch mit einem Minus von 4,7 % enttäuscht, was mit der Hitzewelle sowie dem Abwarten vieler Käufer angesichts einer Vielzahl neuer Modelle begründet wurde, die die Hersteller später auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) vorgestellt hatten.

Seite 1:

Europäischer Automarkt entfesselt

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%