Rabattschlacht um die Kunden
GM und Ford steigern Kaufanreize

Der US-Branchenprimus General Motors (GM) und der zweitgrößte US-Autokonzern Ford haben mit neuen Kaufanreizen eine weitere Runde im der Rabattschlacht um die Kunden eingeläutet.

HB WILMINGTON. GM bietet im Rahmen seines am Mittwoch vorgestellten Programms seinen Stammkunden Rabatt bis zu 5000 Dollar in bar auf Modelle der Baureihen 2003 und 2004. Auch Neukunden können hohe Rabatte auf nahezu alle Fahrzeugmodelle erhalten. Ferner bietet GM eine Niedrig- oder gar Nullzins-Finanzierung an.

Ford hat den Rabatt auf den Freestar Minivan um 1000 Dollar auf 5000 Dollar angehoben. Das Angebot gilt für Käufer, die ihren Wagen über die Finanztochter des Unternehmens finanzieren. Kunden, die die Finanzierung durch Ford nicht in Anspruch nehmen, erhalten einen geringeren Preisnachlass. Ford-Sprecher Jim Cain sprach von schwierigen Bedingungen auf dem Markt für Minivans. Auf andere Modelle gewährt Ford jedoch ebenfalls Rabatte.

Auch Daimler-Chrysler bietet Kaufanreize, hat aber am Mittwoch nach Aussage eines Unternehmenssprechers zunächst keine Ausweitung des Programms beschlossen.

Auf der Hauptversammlung von GM am Mittwoch in Wilmington räumte CEO und Chairman Rick Wagoner ein, dass die Rabattaktionen zwar Kunden in die Autohäuser lockten, gleichzeitig aber den Gewinn seines Unternehmens schmälerten. Die gegenwärtige Entwicklung der Konjunktur lasse GM jedoch kaum eine andere Wahl.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%