Radiologie-Geschäft

Bayer kauft Softwarefirma Radimetrics

Der Dax-Konzern vergrößert mit dem Zukauf von Radimetrics sein Geschäft im Radiologiebereich. Die kanadische Firma für Medizinsoftware hat unter anderem ein Programm zur Strahlenbelastung von Patienten entwickelt.
Kommentieren
Der Chemiepark Leverkusen mit dem Bayer Werk. Quelle: dpa

Der Chemiepark Leverkusen mit dem Bayer Werk.

(Foto: dpa)

FrankfurtDer Pharma- und Chemiekonzern Bayer erweitert mit dem Kauf einer kanadischen Softwarefirma seine Geschäfte mit Produkten für die Radiologie. Bayer habe für eine ungenannte Summe den in Toronto ansässigen Entwickler von Medizinsoftware Radimetrics erworben, teilten die Leverkusener am Montag mit.

Wichtigstes Produkt des Unternehmens ist ein Programm zur Messung der Strahlenbelastung von Patienten bei radiologischen Untersuchungen. Die Software wird in Krankenhäusern und anderen medizinischen Einrichtungen eingesetzt. Bayer stellt unter anderem Kontrastmittel für die Computertomographie und die Magnetresonanztomographie her.

 

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Radiologie-Geschäft: Bayer kauft Softwarefirma Radimetrics"

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%