Rational
Dampf für die Großküche

Der Großküchenausstatter Rational schafft es mit seiner ausgefeilten Technik, Aktienanalysten ebenso zu begeistern wie Köche. Dabei ist das Kalkül des Landsberger Unternehmens recht einfach.

LANDSBERG.

Klappe zu, Dampf marsch. Rasch dreht Günter Blaschke noch den dicken Drehknopf, „Forelle deutsch“ will der Firmenchef. Ganz durch, nicht glasig mag man den Fisch hierzulande, doziert Blaschke. Die Software kennt aber noch mindestens 40 andere Arten eine Forelle zuzubereiten. Gekocht, gebraten, gedünstet – ob tiefgefroren oder mariniert spielt keine Rolle. Das Wechselspiel aus Hitze und Dampf übernimmt das „Self Cooking Center“. „Wir nehmen dem Koch den Stress“, sagt Rational-Chef Günter Blaschke.

Der Koch- und Bratautomat aus dem Hause Rational ist die Killerapplikation in Großküchen. 20 000 Stück hat die Landsberger Firma gleich nach der Markteinführung im vergangenen Jahr verkauft. Dieses Jahr sollen es mindestens 35 000 sein. Rational-Kombidämpfer braten Steaks im Pariser Sternerestaurant ebenso wie den Leberkäse in Afghanistans Feldküchen der Bundeswehr. 246 Mill. Euro setzte Rational 2005 mit diesen Geräten um. Die Ziele für dieses Jahr: 15 Prozent mehr Umsatz, 17 Prozent mehr Gewinn. Heute präsentiert das Unternehmen seine Halbjahreszahlen.

Das Kalkül der Landsberger ist einfach. „Warmes Essen ist ein Grundbedürfnis“, sagt Wahlbayer Blaschke. Globalisierung und Großküche sind zwei Seiten der gleichen Medaille – gegessen wird auswärts. 2,5 Millionen Großküchen gibt es weltweit, Tendenz steigend. Wachsender Wohlstand, Verstädterung, aber auch der Tourismus halten den Markt global unter Dampf. Gleichzeitig wächst aber die Anforderung an die Großküchen. Gleiche Qualität auf den Punkt, das ist die Kunst. Und von zehn Großküchen versuchen das noch acht ohne Dampfgarer.

Seite 1:

Dampf für die Großküche

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%