Rechtsposition wird nochmals diskutiert
Aventis verschiebt Gerichtstermin im Streit mit Wacker

Im Millionen-Streit zwischen den Gesellschaftern des Chemie-Konzerns Wacker ist ein Gerichtstermin kurzfristig verschoben worden.

HB MÜNCHEN. Der Schadensersatzprozess wird Gerichtsangaben zufolge erst im September beginnen. Nach Angaben aus mit der Situation Kreisen fordert der deutsch-französische Pharmakonzern rund 60 Mill. € von den Wacker-Familie.

Der für Donnerstag angesetzte Verfahrensauftakt sei auf Wunsch der Aventis-Tochter Hoechst auf Anfang September verlegt worden, sagte ein Sprecher des Landgerichts München am Mittwoch auf Anfrage. „Wir wollen unsere Rechtspositionen und Optionen noch mit Wacker diskutieren“, begründete ein Aventis-Sprecher den Schritt. Weitere Angaben machte er nicht. Die Rechtsanwälte der Dr. Alexander Wacker Familiengesellschaft waren zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. Wacker Chemie lehnte eine Stellungnahme ab.

Hintergrund des Streits ist die ursprünglich für Anfang 2002 geplante Übernahme des 49-prozentigen Wacker-Anteils von Hoechst durch die Wacker-Familie, die bereits 51 % besitzt. Im Gegenzug sollte Aventis beziehungsweise Hoechst Ausschüttungen von Wacker Chemie in den Jahren 2000 bis 2002 erhalten. Weil die Geschäfte des Spezialchemiekonzerns aber schlechter als erwartet liefen, entfiel die Ausschüttung in den Jahren 2001 und 2002. Damit scheiterte auch der Ausstieg von Hoechst.

Im Gegenzug hat nun aber auch die Wacker-Familie am Montag Klage gegen Hoechst eingereicht. Weil die Holding die restlichen 49 % am Konzern bislang nicht erhalten hat, fordert sie die geleistete Ausschüttung über rund 74 Mill. € aus dem Jahr 2000 zurück. Zugleich stellte die Eigentümerfamilie am Montag klar: „Es gibt keinerlei Verpflichtung der Dr. Alexander Wacker Familiengesellschaft, den Anteil zu erwerben.“ Hoechst sei berechtigt, über den Restanteil frei zu verfügen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%