Regierung plant Kosten-Nutzen-Bewertung
Pharmabranche fürchtet Preisrestriktionen

Die deutsche Pharmabranche fürchtet eine schärfere Regulierung von Arzneimittelpreisen. Auslöser sind Pläne der Bundesregierung, neue Erstattungs-Höchstbeträge für innovative Arzneimittel einzuführen und diese an einer Kosten-Nutzen-Bewertung zu orientieren.

FRANKFURT. Branchenvertreter gehen davon aus, dass eine solche Regelung mittelfristig das Marktwachstum in Deutschland und damit auch die Investitionsbereitschaft der Branche dämpfen könnte. „Wir sehen diese Überlegungen mit großer Sorge. Das ist sicherlich kein Schritt, der den Forschungsstandort Deutschland stärkt“, sagte Hubertus Erlen, der scheidende Chef von Schering, die vor kurzem von Bayer übernommen wurde. Der Verband der forschenden Arzneimittelhersteller (VFA) kritisiert, dass die Regierung von der bisher propagierten Innovationsförderung durch Marktpreisbildung abrücke. Daraus werde nun „Innovationsbehinderung durch ein halbstaatliches Preisdiktat“, sagte VFA-Geschäftsführerin Cornelia Yzer.

Ein Arbeitspapier des Bundesgesundheitsministeriums sieht vor, dass die gesetzlichen Krankenkassen höhere Preise für neue Medikamente künftig nur noch in dem Umfang erstatten, wie die Mittel Zusatznutzen gegenüber etablierten Therapien bieten. Grundlage dafür soll eine Kosten-Nutzen-Bewertung sein. Zudem sollen sich die Preise auch an den Entwicklungskosten für das jeweilige Medikament orientieren.

Konkrete wirtschaftliche Auswirkungen für die Branche lassen sich nach Einschätzung von Marktforschern bisher indessen kaum quantifizieren. Dazu gebe es mit Blick auf neue Regelungen noch zu viele Unklarheiten und Einschränkungen, sagt Elisabeth Beck von Marktforschungsinstitut IMS Health. Auch Pharma-Analysten zeigen sich bisher wenig besorgt, da der deutsche Markt für die meisten internationalen Konzerne nur untergeordnete Bedeutung hat. „Der Einfluss auf die Ergebnisse dürfte sich daher in Grenzen halten“, schätzt Peter Düllmann von Oppenheim Research.

Seite 1:

Pharmabranche fürchtet Preisrestriktionen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%