Regresszahlungen drohen
Airbus bleibt wegen A380-Verspätung gelassen

Airbus drohen wegen der verspäteten Auslieferung des Großraumflugzeugs A380 hohe Schadensersatzzahlungen. Der europäische Flugzeugbauer rechnet dabei in den nächsten beiden Jahren jedoch mit „deutlich weniger“ als 100 Millionen Euro.

HB PARIS. Das werde sich nicht im Gewinn niederschlagen, sagte der neue deutsche Airbus-Chef Gustav Humbert am Mittwoch in Paris. Bis Ende 2010 sei die geplante A380-Produktion ausgebucht. Bisher liegen Airbus 159 Bestellungen für den A380 vor, davon 149 Festaufträge. Mit zehn bis 15 Kunden liefen Kaufverhandlungen, doch seien Vertragsabschlüsse vor dem Jahresende unsicher, sagte Humbert. Mit sechs Monaten Verspätung soll Singapore Airlines Ende 2006 die erste Maschine erhalten. China Southern wird nur eine statt zwei A380 rechtzeitig zu den Olympischen Spielen in Peking erhalten.

Wegen der hohen Nachfrage erhöht Airbus leicht die Auslieferungen im laufenden Jahr auf bis zu 370 Maschinen. 2006 sollen mehr als 400 Flugzeuge an die Kunden gehen, sagte Humbert. Damit würde Airbus weiter leicht vor Boeing liegen. Der Programmstart für den neuen Hoffnungsträger A350, der Boeings 787 Dreamliner Paroli bieten soll, dürfte nicht wie geplant in diesem Monat erfolgen, sondern erst in der ersten Oktoberhälfte, sagte Humbert. Deutschland, Frankreich, Spanien und Großbritannien hätten Starthilfekredite von einem Drittel zugesagt. Er sei zuversichtlich, dass die Hilfen auch gezahlt werden. Das Programm wird auf 4,35 Mrd. € veranschlagt.

Die USA haben die Kredithilfen vor der Welthandelsorganisation WTO attackiert. Um Zeit für Verhandlungen mit Washington zu gewinnen, hatte Airbus den Programmstart bereits von Juni auf Ende September vertagt. Bisher liegen Airbus 130 Bestellungen für den A350 vor. Bis zum Ende des Jahres sollen es 200 sein. Um den Kontakt zur WTO und zur EU im Streit um die Kredite kümmert sich nicht Humbert, sondern der französische Airbus-Vizepräsident Philippe Delmas.

Seite 1:

Airbus bleibt wegen A380-Verspätung gelassen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%