Reisekonzern
Thomas Cook handelt Kreditverlängerung aus

Hoffnung für Thomas Cook: Der angeschlagene Reisekonzern hat mit seinen Banken ein neues Finanzierungspaket geschnürt. Die derzeitigen Kredite sollen zu einem geringeren Zins verlängert werden.
  • 0

LondonThomas Cook ist mit seinen Banken übereingekommen, die derzeitigen Kredite - zu einem geringeren Zins - bis 2014 zu verlängern, teilte der Reisekonzern mit. Dabei gehe es um Darlehen über 200 Millionen Pfund und eine Kreditlinie von weiteren 850 Millionen Pfund. Der Aufschlag auf den Referenz-Zinssatz Libor sinke für das Darlehen auf 2,25 und für die Kreditlinie auf 2,0 bis 2,5 Prozent - bislang zahlte Cook bei beiden 2,75 Prozent.

Der in Deutschland mit den Reisemarken „Neckermann“ und „Öger“ bekannte Konzern hatte vergangene Woche wegen der Unruhen in Nordafrika seine Gewinnerwartungen für dieses Jahr deutlich gesenkt - die Aktie stürzte daraufhin an der Londoner Börse massiv ab. Es war bereits die dritte Gewinnwarnung in zwölf Monaten.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Reisekonzern: Thomas Cook handelt Kreditverlängerung aus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%