Rekordabsatz 2005
Daimlers Brummis laufen auf Hochtouren

Der weltgrößte Nutzfahrzeughersteller Daimler-Chrysler hat im vergangenen Jahr weltweit 16 Prozent mehr Lkw, Busse und Transporter verkauft. Das ist mehr als im bisherigen Rekordjahr 2004.

HB STUTTGART. Ausgeliefert wurden 824 900 Fahrzeuge nach 712 200 im Jahr 2004, wie Daimler-Chrysler am Montag in Stuttgart mitteilte. Alle Absatzmärkte hätten sich positiv entwickelt. Am stärksten wuchsen die Verkaufszahlen in Asien, wo im zurückliegenden Jahr 168 600 Fahrzeuge nach 119 400 im Vorjahr verkauft wurden. Größter Einzelmarkt blieb Westeuropa mit einem weitgehend konstanten Absatz von 277 000 Fahrzeugen.

Von den Bussen der Marken Mercedes-Benz, Setra und Orion verkaufte Daimler-Chrysler mit 36 200 Fahrzeugen 10 Prozent mehr als 2004. Bei den Transportern fiel der Absatzzuwachs mit 2,5 Prozent auf 267 200 Einheiten moderater aus.

Eine Absatzprognose für das laufende Jahr gab der Chef der Daimler-Chrysler-Nutzfahrzeugsparte, Andreas Renschler, nicht ab. Der mehrjährige, weltweite Nachfrageboom nähert sich nach Einschätzung der führenden Nutzfahrzeug-Hersteller seinem Höherpunkt. Spätestens im kommenden Jahr werde die Nachfrage nachlassen, hatte Renschler unlängst prognostiziert. Bei Nutzfahrzeugen konkurriert DaimlerChrysler vor allem mit den schwedischen Herstellern Volvo und Scania und dem Münchner MAN-Konzern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%