Rekordaufträge: Autozulieferer Valeo gibt sich zuversichtlich

Rekordaufträge
Autozulieferer Valeo gibt sich zuversichtlich

Die Geschäfte beim französischen Autozulieferer ziehen an: Der Konzernchef rechnet mit einem starken und organischen Wachstum. Den Aktionäre verspricht er trotz leichten Gewinnverlusten eine starke Dividende.
  • 0

ParisDer französische Autozulieferer Valeo erwartet auch für 2013 anziehende Geschäfte. "Wir sind zuversichtlich, dass wir ein starkes und profitables organisches Wachstum schaffen werden", erklärte Valeo-Chef Jacques Aschenbroich am Freitag. Dank der Expansion nach Asien und in Schwellenländer sei die Auftragslage gut. 2012 erzielte das Unternehmen einen Ordereingang in Rekordhöhe von 15,8 Milliarden Euro.

Der Umsatz stieg um 8,2 Prozent auf 11,8 Milliarden Euro, der operative Gewinn auf 725 Millionen. Obwohl das Nettoergebnis um elf Prozent zurückging, sollen die Aktionäre eine um sieben Prozent höheren Dividende erhalten.

An der Börse in Paris zeigten sich die Anleger erfreut. Die Valeo-Aktie notierte am Vormittag zweitweise mehr als zwei Prozent im Plus.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Rekordaufträge: Autozulieferer Valeo gibt sich zuversichtlich"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%