Rekorddividende
Bahntechnikkonzern Vossloh setzt auf Wachstum

Der Bahntechnikkonzern Vossloh wird nach eigener Einschätzung in diesem Jahr bei Umsatz und Gewinn deutlich zulegen. Das soll sich auch in den kommenden beiden Jahren fortsetzen. Die Aktionäre will der Konzern rasch am Erfolg beteiligen.
  • 0

HB DÜSSELDORF. Vossloh will für 2010 eine Rekorddividende zahlen. Die Aktionäre sollen für das laufende Geschäftsjahr eine Ausschüttung von 2,50 (Vorjahr: 2,00) Euro je Aktie erhalten, kündigte Vossloh am Donnerstag in Düsseldorf an. Für 2011 und 2012 plant der Konzern dann Umsatz- und Gewinnsteigerungen. Millionen-Investitionen in die Wachstumsmärkte Russland und China sollen das Wachstum ankurbeln.

Für das laufende Geschäftsjahr erwarte Vossloh einen Umsatz von gut 1,35 Milliarden Euro und ein Ebit von mindestens 150 Millionen Euro, bekräftigte der Konzern. 2009 hatte Vossloh knapp 1,2 Milliarden Euro erlöst und operativ rund 138 Millionen Euro verdient.

2011 erwartet Vossloh einen Umsatz von rund 1,4 Milliarden Euro und ein Ebit von mehr als 160 Millionen Euro - etwas mehr als die bislang für den operativen Ertrag prognostizierten 155 Millionen Euro. 2012 sollen die Erlöse dann auf rund 1,5 Milliarden Euro und das Ebit auf mehr als 170 Millionen Euro steigen. Auch der Überschuss soll zulegen. Die Dividenden bleiben den Planungen zufolge in beiden Jahren zumindest auf dem Niveau von 2010.

Vossloh setzt auf den weltweiten Trend der Verlagerung des Verkehrs auf die Schiene. Der Konzern ist unter anderem in China stark vertreten und hat dort zuletzt den Großauftrag zur Ausrüstung der Hochgeschwindigkeitsstrecke Peking-Schanghai erhalten.

Der Aktienkurs des Unternehmens stieg am Morgen an der Frankfurter Börse um 0,20 Prozent auf 89,00 Euro.

Kommentare zu " Rekorddividende: Bahntechnikkonzern Vossloh setzt auf Wachstum"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%