Rekordgewinn 2005
Vaillant baut Werk in China

Vaillant wagt den Sprung nach China. Europas zweitgrößter Heiztechnik-Hersteller treibt mit dem Bau eines Werkes im chinesischen Wuxi seine Expansion in Asien voran.

HB DÜSSELDORF. „Im ersten Quartal 2007 werden wir in dem Werk 130 Kilometer westlich von Schanghai mit einer Jahreskapazität von zunächst 6000 bis 7000 Wandheizgeräten die Produktion aufnehmen“, sagte Vaillant-Geschäftsführer Michel Brosset am Montag in Düsseldorf. Die Kapazitäten könnten danach auf 150 000 bis 200 000 Geräte hochgefahren werden. Vaillant will in Asien in den kommenden Jahren zehn Prozent seines Umsatzes machen, wie Geschäftsführer Claes Göransson bekräftigte. Bislang erlöst Vaillant gerade ein Prozent seiner Umsätze außerhalb Europas.

2005 war für das mehr als 130 Jahre alte Remscheider Familienunternehmen ein Rekordjahr. Erstmals wurde die Zahl von 1,5 Mill. verkauften Geräten durchbrochen. Bei einem Umsatzanstieg von zehn Prozent auf 1,8 Mrd. Euro fuhr Vaillant einen Gewinn von 200 (Vorjahr: 81) Mill. Euro ein. Darin sind 69 Mill. Euro Veräußerungsgewinne enthalten. „Mit dieser Gewinnsteigerung sind wir sehr zufrieden“, sagte Göransson, der auf gestiegene Rohstoffpreise verwies, die das Ergebnis mit mehr als 20 Mill. Euro belasteten.

Für das Jahr 2006 rechnet die Geschäftsführung mit einem Umsatzzuwachs von zehn Prozent und einem stabilen Gewinn. „Wir müssen uns sehr anstrengen, die steigenden Rohstoffpreise auszugleichen“, sagte Göransson. Kupfer, das mit einem hohen Anteil in den Vaillant-Geräten verarbeitet wird, erreichte Rekordstände. Für die nötigen Impulse sollen moderne Geräte und Solartechnik sorgen.

Zu Jahresbeginn habe sich die positive Geschäftsentwicklung fortgesetzt, sagte Göransson. Der Umsatz legte im ersten Quartal um elf Prozent auf 440 Mill. Euro zu. Wegen der unverändert hohen Materialkosten kletterte der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) aber nur um zwei Prozent auf 44 Mill. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%