Rekordumsatz vermeldet
Voith beendet Kapitel Airbus

Der schwäbische Anlagen- und Maschinenbaukonzern Voith hat sich aus dem Bieterprozess für Airbus-Werke zurückgezogen. Im Rennen um sechs der insgesamt 16 Produktionsstätten und die Airbus-Muttergesellschaft sind jetzt noch vier Unternehmen. Beim Umsatz konnte Voith unterdessen auf Rekordniveau zulegen.

HB MÜNCHEN/HEIDENHEIM. Voith habe nach eingehender Beratung keine Möglichkeit gesehen, ein ertragfähiges Geschäftsmodell zu entwickeln, dass den beiderseitigen Vorstellungen gerecht geworden wäre, teilte das Familienunternehmen am Dienstag in Heidenheim mit.

Voith hatte sich für die Übernahme der Airbus-Standorte Varel und Nordenham sowie das Werk der Airbus-Muttergesellschaft EADS in Augsburg interessiert. EADS will sich insgesamt von sechs der 16 Airbus-Werke sowie dem EADS-Standort Augsburg trennen, der vor allem Airbus zuliefert.

Unter den Bietern sind noch das US-Unternehmen Spirit sowie GKN (Großbritannien), Latécoère (Frankreich) und MT Aerospace, das zum OHB-Konzern in Bremen gehört. In den zum Verkauf stehenden Werken sollen auch Teile der geplanten Airbus A350 gebaut werden. Angesichts der zehn Mrd. Euro teuren Entwicklung der A350 will der Konzern die Risiken auf mehrere Schultern verteilen.

Unterdessen gab der Anlagenbauer Voith Rekordzahlen bekannt: Das Unternehmen hat seinen Umsatz erstmals auf mehr als vier Mrd. Euro gesteigert. Die Erlöse wuchsen im abgelaufenen Geschäftsjahr 2006/07 (30. September) von 3,74 Mrd. Euro um neun Prozent auf etwa 4,06 Mrd. Euro bei der Präsentation der vorläufigen Zahlen mitteilte.

Der Auftragseingang kletterte um 20 Prozent auf rund fünf Mrd. Euro. Genaue Zahlen und das Ergebnis sollen bei der Bilanzpressekonferenz im Frühjahr bekannt gegeben werden. Finanzvorstand Hermann Jung sagte aber, dass man mit dem Ergebnis „nicht unzufrieden“ sei.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%