Rekordzahlen
Hurrikan-Saison treibt Gilette-Geschäft an

Neue Rasierer-Modelle und die hohe Nachfrage nach Batterien wegen der Hurrikans in Florida haben Gillette Rekorde bei Umsatz und Gewinn beschert. Gillette verdiente im zweiten Quartal 498 Millionen Dollar (405 Mio Euro) oder 17 Prozent mehr als vor einem Jahr.

HB BOSTON. Der Quartalsumsatz stieg um 13 Prozent auf 2,8 Milliarden Dollar. Gillette, der weltgrößte Hersteller von Rasiererapparaten und Batterien, wird von dem Konsumgüterriesen Procter & Gamble für 57 Milliarden Dollar geschluckt.

Gillette steigerte seinen Umsatz mit Rasierern und Klingen nach Angaben vom Donnerstag um elf Prozent auf 1,2 Milliarden Dollar und den Umsatz mit Duracell-Batterien um 18 Prozent auf 539 Millionen Dollar. Mit Oral-B-Mundpflegeprodukten setzte Gillette 420 Millionen Dollar um oder 17 Prozent mehr als im zweiten Quartal 2004.

Die Braun-Sparte verbuchte mit ihren Haushaltsgeräten und elektrischen Rasierapparaten einen Umsatzanstieg von 16 Prozent auf 341 Millionen Dollar. Besonders gut liefen die Geschäfte in Nord- und Südamerika sowie in Osteuropa.

"Unser Zusammenschluss mit Procter & Gamble sollte es ermöglichen, langfristige Wachstumsmöglichkeiten schneller zu nutzen", erklärte Gillette-Konzernchef James M. Kilts. Die Gillette-Aktionäre hatten die Transaktion bereits gebilligt.

Der Quartalsgewinn je Aktie übertraf mit 49 (Vorjahr: 42) Cent die Wall-Street-Erwartungen von 46 Cent je Aktie. Die Gillette-Aktien legten vorbörslich um ein Prozent auf 53,50 Dollar zu.

Der Gillette-Halbjahresumsatz erhöhte sich um 15 Prozent auf 5,4 Milliarden Dollar, wobei günstige Wechselkurse, vor allem in Europa, drei Prozent zum Umsatzzuwachs beisteuerten. Der Halbjahresgewinn betrug 946 Millionen Dollar, plus 18 Prozent und der Gewinn je Aktie 94 (79) Cent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%