Renditeziele
Mercedes strebt nach Höherem

Die Trennung von der US-Schwester Chrysler tut der deutschen Premiummarke Mercedes offenkundig gut. Mutterkonzern Daimler schraubt nach Informationen des Handelsblatts die Renditeziele seiner wichtigsten PKW-Sparte nach oben. Das Gelingen des Plans hängt aber weniger an den Managern, als vielmehr an den Ingenieuren.

FRANKFURT. Das Management plant, noch im Laufe des Jahres neue Ziele für die Umsatzmarge von Mercedes zu veröffentlichen. Dies kündigte Daimler-Finanzvorstand Bodo Uebber auf einer Investorenkonferenz an, wie das Handelsblatt aus Teilnehmerkreisen erfuhr.

Bisher hat Daimler für die Mercedes-Gruppe, zu der auch der Kleinwagen Smart und die Luxuskarosse Maybach zählen, lediglich für das laufende Jahr ein konkretes Margenziel von mindestens sieben Prozent definiert. Die Gruppe, die 2005 noch rote Zahlen schrieb, wies im ersten Quartal 2007 eine bereinigte Umsatzmarge von 7,2 Prozent aus.

Doch Daimler-Chef Dieter Zetsche fordert intern längst mehr. In der unveröffentlichten internen Mittelfristplanung peilt der Konzern laut Unternehmenskreisen 2009 sogar eine Umsatzrendite von 9,4 Prozent bei der Mercedes-Gruppe an.

Daimler nimmt damit nach der Trennung von der Mehrheit an der verlustreichen US-Sparte Kurs auf eine deutlich höhere Profitabilität. Entstehen soll sie vor allem durch einen verstärkten Austausch von Komponenten unter den Fahrzeugen des Konzerns. Erstmals sollen diese Effekte bei der nächsten Generation der Mercedes-E-Klasse zu sehen sein.

Der Wettbewerb um den Spitzenplatz bei der Profitabilität unter den führenden Premiumherstellern wird damit schärfer. Für das laufende Jahr rechnen die Analysten für BMW zwar wieder mit einer Marge von bis zu 6,8 Prozent. Doch verglichen mit der Mercedes-Gruppe, reicht dies wohl nur für den zweiten Platz. „Mercedes hat einen großen Vorteil im Produktportfolio, da die Stuttgarter mit S-Klasse und E-Klasse Platzhirsch im margenstärkeren oberen Fahrzeugsegment sind“, sagt Auto-Analyst Georg Stürzer von der Hypo-Vereinsbank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%