Restrukturierung zeigt Erfolge
IVU kann Verluste eindämmen

Gute Nachrichten für IVU-Aktionäre: Die auf Steuersysteme für Verkehr und Transport spezialisierte IVU Traffic Technologies hat im ersten Halbjahr dank Einsparungen ihren operativen Verlust verringert. Die Aktie reagierte am Freitag mit Kurssprüngen.

HB BERLIN. Der Verlust vor Steuern und Zinsen (Ebit) sei um 44 Prozent auf 2,6 Millionen Euro gesunken, teilte die Prime Standard gelistete Gesellschaft am Freitag mit. Allerdings musste das Berliner Unternehmen den Angaben zufolge Umsatzeinbußen um rund 19 Prozent auf 7,7 Millionen Euro hinnehmen. Das Ziel, im Gesamtjahr operativ Gewinne zu schreiben, sei derzeit noch nicht zuverlässig vorauszusagen, hieß es. Traditionell erwirtschafte IVU erst im vierten Quartal rund die Hälfte des Umsatzes.

„Ich bin aber sehr optimistisch, dass wir die Ertragswende schaffen, weil wir am Markt auf vielfältige, attraktive Chancen stoßen“, sagte IVU-Vorstandschef Ernst Denert mit Blick auf 2004. Außerdem zeige die vor einem Jahr eingeleitete Restrukturierung Erfolge, ergänzte er. Bei den Einsparungen seien vor allem die Personalkosten gedrückt worden, die derzeit 24 Prozent unter dem Vorjahr lägen, hieß es.

Im ersten Halbjahr 2004 hat IVU unter anderem die Verkehrsbetriebe in Athen für die Olympiastraßenbahn als Neukunden gewonnen. Wegen einer schwachen Nachfrage vor allem im Ausland hatte der Systementwickler für den öffentlichen Personenverkehr 2003 einen deutlichen Konzernverlust ausgewiesen.

Die IVU-Aktie legte am Vormittag 8,7 Prozent auf 0,75 Euro zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%