Rettungsplan
Pfleiderers Akionäre proben den Aufstand

Für Pfleiderer geht bei der außerordentlichen Hauptversammlung um alles oder nichts. Doch bei dem Holzverarbeiter macht sich wieder Optimismus breit. Die nötige Mehrheit für einen Rettungsplan könnte stehen.
  • 0

MünchenDer Kampf um die Zukunft des Holzverarbeiters Pfleiderer geht in die entscheidende Phase. Das Management des angeschlagenen Unternehmens zeigte sich am Donnerstag zuversichtlich, bei der außerordentlichen Hauptversammlung in München die nötige Drei-Viertel-Mehrheit für den mit den Gläubigern ausgehandelten Rettungsplan zu erhalten. Der Großaktionär One Equity Partners (OEP) sei anwesend und er könne sich nicht vorstellen, dass der Finanzinvestor gegen den Plan stimmen werde, sagte der für die Restrukturierung zuständige Vorstand Hans-Joachim Ziems vor Beginn der Hauptversammlung.

Zahlreiche Aktionäre haben Widerstand gegen das geplante Sanierungskonzept angekündigt. „Jede geordnete Insolvenz muss besser sein“, sagte Jochen Knoesel, Vorstand des Vereins zur Förderung der Aktionärsdemokratie. Mit Rücksicht auf die insgesamt 5000 Mitarbeiter sei ein Insolvenzverfahren besser als „ein Vorgehen nach dem Willen der Heuschrecken“. Damit spielte Knoesel auf die Banken und Hedge-Fonds an, die nach der Sanierung die Kontrolle über das Unternehmen haben sollen.

Die Aktionäre sollen gemäß des Sanierungskonzepts auf 99 Prozent ihres Kapitals verzichten, was einer Enteignung gleichkommt. „Ich fühle mich gedrückt, wenn nicht sogar erpresst“, kritisierte Daniela Bergdolt von der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW). „Es kann ja nicht sein, dass wir Hegde-Fonds sponsern“, sagte der Umzugsunternehmer Klaus Zapf, der bei Pfleiderer Aktionär ist und mit Klagen gegen Aktiengesellschaften von sich reden machte.

Applaus erhielten sämtliche Redner, die Beratungskosten von rund 50 Millionen Euro kritisierten und den Vorstandsvorsitzenden Hans Overdiek zum Rücktritt aufriefen. Overdiek hatte kurz vor Beginn der Wirtschaftskrise federführend die Expansion Pfleiderers in die USA vorangetrieben.

Seite 1:

Pfleiderers Akionäre proben den Aufstand

Seite 2:

Kommentare zu " Rettungsplan: Pfleiderers Akionäre proben den Aufstand"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%