Rezession
Margendruck auf Konzerne steigt dramatisch

Die Rezession zehrt stärker an der Substanz der deutschen Unternehmen als bisher vermutet. Während die Umsätze bei den 100 größten börsennotierten Industriekonzernen im ersten Quartal dieses Jahres durchschnittlich um acht Prozent gegenüber dem Vorjahr sanken, brachen die Nettogewinne um 70 Prozent erheblich stärker ein.

HB DÜSSELDORF. Das belegt eine vergleichende Bilanzanalyse des Handelsblatts in Zusammenarbeit mit dem Institut für Wirtschaftsprüfung an der Uni Saarbrücken (IWP) und der Unternehmensberatung Oliver Wyman.

Insgesamt strichen die Top-100-Konzerne im ersten Quartal nur noch Nettogewinne in Höhe von 4,8 Milliarden Euro ein. Allein die beiden Versorger Eon und RWE kamen auf 4,5 Milliarden Euro. 32 der 100 Unternehmen rutschten in die roten Zahlen. Betroffen waren vor allem Konzerne wie Infineon oder Tui, denen es vor Ausbruch der Finanzkrise bereits schlecht ging. Die dramatisch eingebrochenen Gewinne lassen die Margen (Umsatzrendite) auf das Niveau vom Krisenjahr 2002 einbrechen: Insgesamt blieb bei den 100 Top-Unternehmen pro Euro Umsatz nur 1,7 Cent übrig, nach 5,3 Cent im Vorjahr.

Grund für das Missverhältnis zwischen moderat sinkenden Umsätzen, aber scharf einbrechenden Gewinnen sind hohe Fixkosten. Sie lassen sich in der Krise nur schwer und zeitverzögert drücken. Schon in der Krise zwischen 2001 und 2003 waren anfangs die Gewinne eingebrochen. Als die Unternehmen später mit Restrukturierungen und Entlassungen reagierten und so die Kosten nachhaltig senkten, stiegen die Gewinne, obwohl die Umsätze zunächst noch weiter sanken.

Volkswagen ist das typisch deutsche Durchschnittsunternehmen. Durchschnitt wohlgemerkt bezogen auf die dynamische Entwicklung der wichtigen Kennzahlen, die das erste Boomquartal 2008 und das erste Krisenquartal 2009 widerspiegeln. Der Umsatz fiel im Vergleich zum Vorjahr um elf Prozent und der Gewinn um 74 Prozent. Solch ein Missverhältnis zwischen sinkender Produktion und geradezu einbrechendem Ertrag ließ die Marge zusammenschmelzen: Jeder Euro Umsatz brachte VW unter dem Strich gerade noch einen Cent.

Seite 1:

Margendruck auf Konzerne steigt dramatisch

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%