Rheinmetall
Rüstungskonzern baut Vorstand aus

Der Düsseldorfer Rüstungskonzern Rheinmetall verlängert die Verträge dreier Vorstände um zusätzliche fünf Jahre. Ein weiterer Konzernangestellter wird in den Vorstand befördert und soll das Personalressort leiten.
  • 0

DüsseldorfRheinmetall hat die Verträge seiner drei Vorstände um Konzernlenker Armin Papperger um fünf Jahre verlängert. Zugleich erweiterte das Gremium um einen weiteren Manager. Peter Sebastian Krause rücke mit Wirkung zum 1. Januar 2017 in den Vorstand auf und werde das Personalressort verantworten, teilte das Rüstungsunternehmen am Montag mit. Er übernehme zudem das Amt des Arbeitsdirektors. Sein Vertrag laufe bis Ende 2019. Papperger, der seit 2013 den Vorstand leitet, habe ebenso wie Finanzvorstand Helmut Merch und der für die Autosparte zuständige Horst Binnig eine Vereinbarung bis Ende 2021.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Rheinmetall: Rüstungskonzern baut Vorstand aus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%