Industrie
Roche erhält von EU-Ausschuss positive Stellungnahmen für Tarceva und Bonviva

Der Schweizer Pharmakonzern Roche hat für seine Medikamente Tarceva und Bonviva jeweils eine positive Stellungnahme des europäischen Ausschusses für Humanarzneimittel (Chmp) erhalten.

dpa-afx ZÜRICH. Der Schweizer Pharmakonzern Roche hat für seine Medikamente Tarceva und Bonviva jeweils eine positive Stellungnahme des europäischen Ausschusses für Humanarzneimittel (Chmp) erhalten. Für das orale Krebsmedikament Tarceva (Erlotinib) zur Behandlung der häufigsten Art von Lungenkrebs, dem nicht-kleinzelligem Lungenkrebs, sei eine positive Stellungnahme erteilt worden, teilte die Roche Holding AG am Montag in Zürich mit.

Die Empfehlung des Chmp für Tarceva basiere auf den Ergebnissen einer zulassungsrelevanten klinischen Studie der Phase III, hieß es weiter.

Auch für das Osteoporose-Medikament Bonviva (Ibandronsäure) habe Roche gemeinsam mit dem britischen Pharmaunternehmen Glaxosmithkline eine positive Stellungnahme des Chmp der EU erhalten, teilte Roche weiter mit. Die monatlich einzunehmende Tablette gegen postmenopausale Osteoporose Bonviva, die in den USA unter dem Namen Boniva vertrieben wird, hat die Zulassung der US-Gesundheitsbehörde FDA im März dieses Jahres erhalten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%