Rohstoff-Verarbeiter: Goldsmith zeigt Interesse an Petroplus

Rohstoff-Verarbeiter
Goldsmith zeigt Interesse an Petroplus

Die Investment-Gruppe Goldsmith will die fünf Raffinerien des insolventen Betreibers Petroplus erwerben. Nach Bekanntwerden des Kaufinteresses schoss die Petroplus-Aktie steil nach oben.
  • 0

ZürichDie vom deutschen Finanzinvestor Clemens Vedder geführte Goldsmith Gruppe will den insolventen Schweizer Raffineriebetriebers Petroplus kaufen. Goldsmith sei an einer Übernahme aller fünf Petroplus Raffinerien interessiert, teilte Goldsmith am Donnerstag mit. Einzelheiten zu einem möglichen Gebot wollte der auf die Restrukturierung angeschlagener Unternehmen spezialisierte Finanzinvestor auf Anfrage von Reuters nicht nennen.

Goldsmith habe sich bereits mit den Insolvenzverwaltern in Deutschland, Großbritannien und der Schweiz in Verbindung gesetzt und seine Kaufabsichten bekundet. Auch die Bücher der Raffinerien in Frankreich und Belgien wolle man prüfen.

Goldsmith ist nach eigenen Angaben bereits „seit geraumer Zeit“ Aktionär von Petroplus. Nach Bekanntgabe des Kaufinteresses schoss die Petroplus-Aktie über 70 Prozent in die Höhe und tendierte zuletzt mit 0,91 Franken gut 40 Prozent im Plus.

Petroplus hatte in der vergangenen Woche getrennte Insolvenzverfahren für seine fünf Raffinerien in Deutschland, der Schweiz, Belgien, Frankreich und Großbritannien eingeleitet. In den vergangenen Tagen hatten sich einige Interessenten für die verschiedenen Petroplus-Raffinerien gemeldet. Der größte konzernunabhängige Raffineriebetreiber in Europa war in der Vergangenheit mit Übernahmen stark gewachsen, schrieb aber seit Jahren rote Zahlen. Ende des vergangenen Jahres hatten die Banken den Kredithahn zugedreht.

 

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Rohstoff-Verarbeiter: Goldsmith zeigt Interesse an Petroplus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%