Rolf Neuhaus unter Verdacht
MVV Energie zeigt eigenen Aufsichtsrat an

Der Energieversorger MVV Energie hat gegen sein Aufsichtsratsmitglied Rolf Neuhaus Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft Mannheim erstattet.

HB FRANKFURT. Es bestehe der Verdacht der Verletzung der Geheimhaltungspflicht, des Verstoßes gegen Insider-Regeln sowie der Untreue, bestätigte MVV am Freitag. Bei dem Mannheimer Regionalversorger war zunächst keine weitere Stellungnahme zu erhalten.

Der „Mannheimer Morgen“ hatte am Freitag berichtet, nach Ansicht der MVV bestehe der Verdacht, dass der ehemalige CDU- Kommunalpolitiker Neuhaus hinter dem Rücken des MVV-Vorstands unsaubere Geschäfte mit Aktien des Unternehmens einfädeln wollte. Es müssten Hinweise geprüft werden, „dass Neuhaus mit dem Geschäft eigene finanzielle Interessen verfolgen könnte“, zitierte die Zeitung aus einem Brief der MVV-Führung an die Aufsichtsräte.

Hintergrund des Vorfalls ist nach Darstellung der Zeitung die kürzlich bei der MVV beschlossene Kapitalerhöhung, die 100 Millionen Euro einbringen soll. Das betreffende Aufsichtsratsmitglied soll sich für den Verkauf der neuen Aktien an einen strategischen Investor eingesetzt haben, obwohl der Aufsichtsrat bereits die breite Streuung der Papiere beschlossen hatte.

Dabei habe der Mann geplant, dass eine Sparkasse die Aktien zum marktüblichen Preis übernehmen und dann schnell mit einem deutlichen Aufschlag an den Investor weitergeben solle. Der Aufschlag sollte nach Darstellung des Blattes bei der Sparkasse und der Stadt bleiben, was nach dem Aktienrecht den Tatbestand der Untreue erfüllen könne. Das Geschäft wäre laut Zeitung unter anderem deshalb problematisch gewesen, weil der Mehrerlös nicht dem Unternehmen und damit sämtlichen Aktionären zugeflossen wäre.

Den Eingang der Anzeige bestätigte am Freitag eine Sprecherin der Mannheimer Staatsanwaltschaft. Das angezeigte Aufsichtsratsmitglied, das für die städtische CDU in dem Kontrollgremium sitzt, war zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. Die Stadt ist Hauptaktionär des Energieversorgers.

Update: Die Staatsanwaltschaft Mannheim hat das Ermittlungsverfahren gegen Neuhaus am 2.12.2005 eingestellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%