Rollenoffset-Sparte geht an US-Konkurrent Goss: Heidelberger Druck verkauft Digitaldruck an Kodak

Rollenoffset-Sparte geht an US-Konkurrent Goss
Heidelberger Druck verkauft Digitaldruck an Kodak

Die Heidelberger Druckmaschinen AG gibt ihre defizitäre Digitaldrucksparte an den US-Konzern Eastman Kodak ab und steht zudem vor dem Verkauf des Geschäfts mit Zeitungsdruckmaschinen.

HB HEIDELBERG. Das im MDax gelistete Unternehmen und weltgrößter Druckmaschinenhersteller will das komplette Farb- und Schwarz-Weiß-Digitaldruckgeschäft an den Joint-Venture-Partner verkaufen. Kodak werde erst in den nächsten zwei Jahren Geld für die defizitäre Sparte zahlen, wenn festgelegte Verkaufsziele erreicht würden. Bis Ende 2005 könnte sich dies auf bis zu 150 Mill. Dollar (rund 120 Mill. Euro) summieren, hieß es.

Die Rollenoffset-Sparte werde nach einer Grundsatzvereinbarung an den US-Konkurrenten Goss gehen, an dem sich Heidelberger Druck im Gegenzug mit knapp unter 20 Prozent beteiligen werde.

Mit weiteren Ergebnisbelastungen sei durch den Verkauf nicht mehr zu rechnen, teilte Heidelberger Druck mit. Für den Konzernumbau, der unter anderem auch mit dem Abbau von mehr als 3000 Arbeitsplätzen verbunden ist, hatte der Konzern bereits im dritten Quartal 525 Mill. Euro vor allem für Abschreibungen auf Firmenwerte zurückgestellt. Dies hatte in den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres 2003/04 (zum 31. März) unter dem Strich zu einem Verlust von 725 Mill. Euro geführt.

Vorstandschef Bernhard Schreier hatte im vergangenen Herbst einen Strategiewechsel vollzogen und will den Konzern auf sein angestammtes Geschäft mit Bogenoffsetdruckmaschinen - vor allem für den Zeitschriften- und Werbemarkt - konzentrieren. „Wir sind zuversichtlich, mit dieser Strategie Heidelberg kurzfristig wieder in die Gewinnzone bringen zu können“, sagte Schreier. Er hatte den Verkauf der Rollenoffset-Sparte und die weit gehende Trennung vom Digitaldruck zuletzt bis Ende März angekündigt, nachdem sich die Verhandlungen länger hinzogen als erwartet.

Seite 1:

Heidelberger Druck verkauft Digitaldruck an Kodak

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%