Rolls-Royce will im Jubiläumsjahr 1 000 Luxus-Autos verkaufen: BMW-Aktie profitiert von Absatzplus

Rolls-Royce will im Jubiläumsjahr 1 000 Luxus-Autos verkaufen
BMW-Aktie profitiert von Absatzplus

Der Münchener Autohersteller hat im Februar beim Absatz wieder zugelegt, nachdem im Vormonat ein herber Einbruch verzeichnet worden war. Damit untermauert der Konzern frühere Aussagen, wonach die Januar-Verkaufszahlen „ein Ausreißer“ waren und im Gesamtjahr 2004 erneut Zuwächse bei allen drei Marken erwartet werden.

HB GENF. Im abgelaufenen Monat habe die BMW Group nach vorläufigen Zahlen rund 77 000 Fahrzeuge an die Kunden ausgeliefert, vier Prozent mehr als ein Jahr zuvor, teilte das Unternehmen am Dienstag auf dem Genfer Automobilsalon mit. Auch die Kernmarke BMW habe um etwa vier Prozent zugelegt. Im Januar war der Absatz des Konzerns weltweit noch um 7,1 Prozent geschrumpft.

Neben einem erneuten Absatzrekord will BMW früheren Aussagen zufolge 2004 auch den Gewinn wieder steigern, nachdem für das abgelaufene Jahr ein stabiles Ergebnis in Aussicht gestellt wurde. Konkrete Zahlen zu 2003 wird BMW im März veröffentlichen.

Die BMW-Aktie führte im frühen Handel zusammen mit den Papieren von VW die Gewinnerliste im Deutschen Aktienindex Dax an. Der Anteilsschein verbuchte ein Plus von 3,2 Prozent auf rund 35,60 Euro, während der Gesamtmarkt 0,6 Prozent zulegte.

Seite 1:

BMW-Aktie profitiert von Absatzplus

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%