Rosige Zeiten für deutsche Autohersteller
BMW, Audi und Porsche sehen sich auf Kurs

BMW erwartet, Mercedes-Benz in diesem Jahr zu überholen, Audi will die Absatzmarke von einer Million knacken und Porsche will schon früher als geplant erstmals mehr als 100 000 Fahrzeuge absetzen - rosige Aussichten für die deutschen Autohersteller.

HB DÜSSELDORF. BMW, Audi und Porsche sehen sich allesamt auf Kurs für kräftige Absatzzuwächse. „Wir haben Mercedes in diesem Jahr beim Volumen überholt. Damit sind wir derzeit der größte Premiumanbieter weltweit“, sagte BMW- Vertriebs- und Marketingvorstand Michael Ganal der „Automobilwoche“. Intern werde erwartet, dass dieses gute Ergebnis der ersten drei Quartale auch für das Gesamtjahr zutreffen werde, schreibt die Zeitung. Für 2005 prognostiziert Ganal einen Gesamtabsatz der BMW- Gruppe von 1,317 Millionen Autos (2004: 1,208 Mio). Die Mercedes Car Group hatte angekündigt, 2005 „über Vorjahr“ abzuschließen und lag nach eigenen Angaben in den ersten neun Monaten 0,7 Prozent über dem Vorjahreswert. 2004 hatte Mercedes 1,23 Millionen Fahrzeuge abgesetzt, wobei 1,08 Millionen auf die Kernmarke entfielen. 2008 wolle BMW rund 1,4 Millionen Autos verkaufen, bestätigte Ganal eine frühere Prognose.

In Japan hält BMW-Vorstandschef Helmut Panke die Toyota-Marke Lexus für einen ernst zu nehmenden Rivalen, sieht den Münchener Konzern davon aber nicht bedroht. „Lexus wird jetzt in Japan ein Wettbewerber im Premiumsegment werden“, sagte Panke der „Börsen-Zeitung“ (Samstagausgabe) einem Vorabbericht zufolge am Rande der Tokyo Motor Show. Toyota hat die in den USA seit langem erfolgreiche Nobelmarke im August auch auf auf dem Heimatmarkt eingeführt. „Wir sind ziemlich überzeugt, dass eine Reihe von Kunden, die sich den Lexus beim Autohändler angeschaut haben, sich für BMW entscheiden werden, einfach weil wir die dynamischere Premium-Marke sind“, hatte Panke Reuters am Donnerstag in Tokio gesagt. Lexus werde BMW in Japan nicht weh tun.

Auch der Japan-Chef von Audi, Walter Hanek, zweifelt an einem Durchmarsch des Lexus in Japan: „Man kann den Erfolg in den USA nicht einfach 16 Jahre später kopieren. Unterschiedliche Märkte erfordern unterschiedliche Lösungen.“ Erfolgreich werde Lexus aber zweifelsohne sein. Audi wolle den Absatz im laufenden Jahr auf bis zu 840 000 Einheiten steigern, sagte Vertriebsvorstand Ralph Weyler. 2004 hatte Audi mit 779 000 Autos (plus 1,2 Prozent) einen Absatzrekord erzielt. „Unsere Auftragsbestände zeigen schon heute, dass auch 2006 ein gutes Jahr wird, sodass wir auf dem besten Weg sind, bis 2007/2008 einen Jahresabsatz von einer Million Fahrzeugen zu erreichen“, sagte Weyler. „Ein eigenes Werk in den USA wäre zwar schön. In diesem Jahrzehnt wird das aber nicht mehr passieren“, ergänzte er. Audi-Modelle verkaufen sich in den USA bislang weniger gut als Autos anderer deutscher Hersteller.

Der Marketing- und Vertriebsvorstand Hans Riedel von Porsche sagte der Zeitung: „Wir werden nicht bis 2008 warten müssen, um einen Jahresabsatz von 100 000 Einheiten zu erreichen.“ Im Geschäftsjahr 2004/2005 (31. Juli) hatte der Sportwagen-Hersteller 88 400 Fahrzeuge abgesetzt, ein Plus von 16 Prozent. Im laufenden Geschäftsjahr wolle das Unternehmen, das als profitabelstes der Branche gilt, allein im Hauptmarkt USA den Absatz von 34.100 „in Richtung 40.000 Einheiten bewegen“, sagte Riedel. Zudem will er in verschiedenen Wachstumsmärkten zulegen. „Heute verbuchen wir noch acht Prozent unseres Absatzes in Wachstumsmärkten. Schon bald werden es zehn Prozent sein.“ In China wolle Porsche schon 2006/07 rund 2000 Fahrzeuge verkaufen, nachdem es 2004/05 noch rund 530 waren. In Japan sei mit 4000 (3045) Einheiten zu rechnen. Auch in Australien und der Region Asia-Pazifik solle der Absatz steigen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%