Rückruf-Aktion für knapp 200 Combino-Trams
Risse in Niederflur-Bahnen bringen Siemens in Not

Die Verkehrstechnik-Sparte des Siemens-Konzerns steht schwer unter Druck. In einer für die Bahnindustrie beispiellosen Rückruf-Aktion hat Siemens Transportation Systems (TS) vor vier Wochen einen Teil der über 400 „Combino“-Straßenbahnen bei neun Verkehrsbetrieben weltweit nach schweren Schäden an den Aluminium-Wagenkästen vorsorglich still legen lassen.

DÜSSELDORF. Nach einer gutachterlichen Bestandsaufnahme gibt es inzwischen nur für einen Teil der Fahrzeuge eine Entwarnung unter Auflagen. Wie viele Bahnen aus dem Verkehr gezogen wurden, wollte eine Sprecherin von Siemens TS nicht sagen. Es handele sich ausschließlich um Bahnen, die bereit eine Laufleistung von 120 000 Kilometern hinter sich hätten. Aus Industriekreisen erfuhr das Handelsblatt, von der Stilllegung sei „in etwa die Hälfte“ der eingesetzten Combinos betroffen. Völlig offen sind auch die Kosten der Aktion. TS-Chef Hans Schabert hatte bereits Rückstellungen von knapp 200 Mill. Euro angekündigt. Weitere Auskünfte will Siemens in der Halbjahres-Pressekonferenz am 28. April geben.

In der Branche wird damit gerechnet, dass die echten Kosten durchaus dreifach so hoch sein könnten. Doch diese Angabe sei noch weithin spekulativ, sagte ein Berater. Derzeit könne man noch nicht abschätzen, wieviele der Bahnen wie schwer geschädigt seien. Hinzu komme, dass es schwierig sei, eine ideale technische Problemlösung zu finden.

Anlass zu der Rückrufaktion waren Fahrzeuge, bei denen sich nach mehrjährigem Einsatz Risse an den Verbindungen von Tür- und Fenstersäulen gezeigt hatten. Der seit 1995 gebaute Straßenbahn-Typ ist ein reines „Niederflurfahrzeug“, bei dem der Wagenboden nur einen kleinen Schritt über der Fahrbahn liegt. Die Fahrzeugtechnik, die üblicherweise bei Straßenbahnen unter dem Wagenkasten untergebracht ist, wurde auf dem Wagendach installiert. Es gab bereits Spekulationen in den Medien, dass diese Dachlast für den Wagenkasten aus Aluminium bei den dynamischen Beanspruchungen im Betriebsalltag zu schwer sei. TS weist diese Vermutungen allerdings zurück.

Seite 1:

Risse in Niederflur-Bahnen bringen Siemens in Not

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%