Rückrufaktion für 220 000 Fahrzeuge
Ford folgt GM mit neuer Rabattaktion

Nach dem Autokonzern General Motors (GM) hat jetzt auch Ford ein neues Rabattprogramm für den US-Markt angekündigt, um seinen Absatz anzukurbeln.

HB DETROIT. Das Programm unter dem Motto „Keep It Simple“ solle bis zum 3. Januar 2006 gelten, teilte Ford gestern mit. Einbezogen würden die meisten 2005er und 2006er Modelle. Bei GM erhalten Kunden in den USA ebenfalls bis zum 3. Januar 2006 auf die meisten Modelle der Baujahre 2005 und 2006 dieselben Preisnachlässe wie die Angestellten der Autoteilezulieferer des Konzerns. Ford und GM hatten im Oktober einen 23-prozentigen Absatzrückgang hinnehmen müssen und Marktanteile an die japanische Konkurrenz verloren.

Ford kündigte zudem gestern einen neuen Rückruf an: Rund 220 000 Fahrzeuge des Baujahrs 2005 müssen in die Werkstätten. Bei einigen Ford-, Lincoln und Mercury-Modellen bestehe Brandgefahr durch ein Batteriekabel, das am Rahmen reiben kann. Bisher seien in vier Fällen Brände aufgetreten, meldete Ford an die Sicherheitsbehörde National Highway Traffic Safety Administration. Bei anderen Ford- und Mercury-Modellen könne sich nach mehreren 10 000 Meilen Laufleistung eine Verbindung zum Tank lösen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%