Rüstung
Autosparte verhagelt Bilanz von Rheinmetall

Wegen der Flaute auf dem Automarkt verfehlt der Düsseldorfer Mischkonzern Rheinmetall sein Ergebnisziel, dass er bereits im November reduzieren musste. Nur das Geschäft mit Panzern, Waffen und Munition verhindert Schlimmeres

dpa DÜSSELDORF. Der Mischkonzern Rheinmetall hat sein erst im November herabgesetztes Ergebnisziel verfehlt. Grund ist die Absatzkrise der Automobilkonzerne, die im Schlussquartal 2008 die Zuliefersparte des Düsseldorfer Unternehmens schwer gebeutelt hat. Wie Rheinmetall gestern mitteilte, brach der Umsatz mit Motorblöcken und Abgasrücksystemen von Oktober bis Dezember 2008 im Vergleich zum Vorjahr um 27 Prozent ein, das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) rutschte ins Minus.

Das gut laufende und kaum konjunkturabhängige zweite Standbein Rüstung konnte jedoch Schlimmeres verhindern. Mit gepanzerten Fahrzeugen, Waffen und Munition erzielte Rheinmetall im Gesamtjahr ein Ebit von 194 Mio. Euro, ein Plus gegenüber Vorjahr von 21 Prozent. Zusammengenommen sank das Ebit des Gesamtkonzerns auf 246 Mio. Euro nach 270 Mio. Euro im Vorjahr.

Analysten hatten zwar bereits vor Bekanntgabe der vorläufigen Zahlen für 2008 damit gerechnet, dass Rheinmetall das neue Ergebnisziel von 250 bis 260 Mio. Euro nicht erreichen werde. Dennoch brach die im M-Dax notierte Aktie zunächst um fast fünf Prozent auf 25,20 Euro ein. Im Verlauf des Börsenhandels drehte der Kurs aber ins Plus.

Die wegbrechenden Erträge im Autozuliefergeschäft sind für Analysten der Hauptgrund für die Talfahrt der Rheinmetall-Aktie in den vergangenen Monaten. Seit Mai 2008 hat sich der Kurs mehr als halbiert, die Börsenkapitalisierung schnurrte auf nur noch 940 Mio. Euro zusammen. Das entspricht etwa einem Viertel des Konzernumsatzes von 3,9 Mrd. Euro. Anzeichen für eine Besserung sind vorerst nicht in Sicht: "Die Autozuliefersparte sieht einer schwierigen Zukunft entgegen", sagte Equinet-Analyst Adrian Pehl.

Seite 1:

Autosparte verhagelt Bilanz von Rheinmetall

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%