Rüstungskonzern Northrop Grumman spart sich zu Gewinnplus

Ein strenger Sparkurs hat dem US-Rüstungskonzern Northrop Grumman ein Gewinnplus eingebracht. Das Unternehmen kann ein gesteigertes Nettoergebnis im dritten Quartal ausweisen.
Kommentieren
Zwei unbemannte Aufklärungsflugzeuge von Northrop Grumman. Quelle: dpa

Zwei unbemannte Aufklärungsflugzeuge von Northrop Grumman.

(Foto: dpa)

HB ATLANTA. Der US-Rüstungskonzern Northrop Grumman hat nach einem gestiegenen Quartalsgewinn seine Jahresprognose angehoben. Das Nettoergebnis sei im dritten Quartal mit Hilfe von Sparprogrammen auf 497 Millionen Dollar gestiegen von 490 Millionen vor Jahresfrist, teilte der frühere EADS-Partner am Mittwoch mit.

Der Anbieter von Spionageflugzeugen erhöhte die Ertragsziele für das Gesamtjahr auf 6,85 bis 7,00 Dollar Gewinn pro Aktie. Im dritten Quartal lag die Kennziffer bei 1,67 Dollar. Der Umsatz stieg in den vergangenen drei Monaten um vier Prozent auf 8,7 Milliarden Dollar.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite

0 Kommentare zu "Rüstungskonzern: Northrop Grumman spart sich zu Gewinnplus"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%