Ruhrgas-Chef stimmt dem Angebot zu
Russischer Staat sichert sich Mehrheit an Gasprom

Durch den Zukauf von 10,7 Prozent Aktien für umgerechnet 5,88 Milliarden Euro hat sich der russische Staat die Kontrollmehrheit an dem Energie-Riesen Gasprom gesichert. Aufsichtsratsmitglied Boris Fjodorow sagte am Donnerstag in Moskau, damit werde im Gegenzug der Weg frei, Gasprom-Anteile auch an ausländische Anleger zu verkaufen.

HB MOSKAU.Mit dieser Freigabe sei bis September zu rechnen. Der Gasprom-Aufsichtsrat habe den von der Regierung vorgeschlagenen Kaufpreis von 203,5 Milliarden Rubel angenommen, teilte der Energiekonzern mit. Auch der deutsche Ruhrgas-Chef Burkhard Bergmann als einziger Ausländer in dem Gremium habe dem Angebot zugestimmt. Der Preis entspreche dem Durchschnittskurs der Gasprom-Papiere in den vergangenen zwei Monaten, sagte Fjodorow. Investmentbanken hatten den 10,7-prozentigen Gasprom-Anteil höher geschätzt - auf bis zu 9,4 Milliarden Euro.

Der Markt mit Papieren des weltgrößten Gaskonzerns war bislang gespalten. Ausländische Anleger durften keine Inlandsaktien, sondern nur ADR-Bezugsscheine (American Deposit Receipts) im Ausland erwerben. Von dem freien Verkauf der Gasprom-Aktien erhofft sich die russische Regierung einen Zustrom von Kapital. Zuvor wollte sich der Staat jedoch die mehr als 50-prozentige Aktienmehrheit sichern.

Der Aktienzukauf solle mit mehreren Etappen bis Ende des Jahres abgewickelt werden, hieß es. Gasprom-Tochterfirmen wie die Gasprombank sollten ihre Anteile an der Mutter an die staatlich kontrollierte Firma Rosneftegas abgeben. Rosneftegas werde aber erst nach einem Teilverkauf der Ölfirma Rosneft das Geld haben, um die Rechnung für die Gasprom-Aktien endgültig zu begleichen, teilte das Wirtschaftsministerium mit. Zu Rosneft gehört derzeit das in einer umstrittenen Auktion aufgekaufte frühere Herzstück des Ölkonzerns Yukos, der Ölförderer Juganskneftegas.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%